Die verstrickte Dienstagsfrage 20/2011

Veröffentlicht 24. Mai 2011 von witchym

An alle, die sich hobbymäßig dem spannenden Experiment des Wollefärbens widmen. Wie mischt Ihr Eure Farben (speziell Ostereierfarben) – habt Ihr Rezepte ausgetüftelt, macht Ihr eher „kwk“ (kommt, wie’s kommt), mischt Ihr die vorher angerührten Farben oder schmeißt Ihr die Pillen oder Päppchen zusammen, um zu sehen, was dann rauskommt, in der Hoffnung, es wird was Brauchbares? Setzt ihr die Grundfarben nach den Angaben auf der Packung an oder eher konzentrierter? Was war bisher Eure gelungenste Mischung?

Und zum Schluss: Was bewegt Euch in erster Linie zur Färberei – eher der Spaß am kreativen Gepansche – also der Weg als Ziel, oder die Absicht, ein bestimmtes Projekt in einer ganz bestimmten selbstgemachten Farbigkeit zu stricken?

Vielen Dank an Froggie für die heutige Frage!

Wegen meines Krankenhaus-Aufenthaltes kommt die Beantwortung der Frage ein bisschen verspätet, aber das macht vielleicht nicht SOO viel:

Ich habe vor langer Zeit mal das Färben mit Ostereier-Farbe probiert. Es war eine ziemliche Schweinerei. Und irgendwie bin ich bezüglich der Farben nicht besonders kreativ. Ich freue mich, dass Andere das Färben so mögen und gebe lieber ein paar Euro mehr für einen Strang aus, der mir gefällt.

Es ist auch schon eine Weile her, da habe ich mal einen Urlaubstag genutzt, um in einer Frauengruppe einen Färbetag mitzuerleben. Das war sehr interessant, aber was für ein Aufwand dahinter steckt! Pflanzen sammeln, das ganze andere Material beschaffen. Große Töpfe haben müssen usw. Nein, das ist mir zu aufwendig. Allerdings hat mir das Färben mit Rosenholz gefallen und ich dachte mir, das wäre ideal, um meinen Vorrat an naturfarbener Schafwolle zu färben. Vielleicht würde dann ja endlich daraus ein wärmendes Jäckchen, wenn die Farbe halt stimmt und gefällt. Ich habe mir auch das Rezept gemerkt und ein paar Fusseln von der 1. – 3. Färbung mitgenommen, als Gedankenstütze sozusagen. Aber bisher habe ich echt den Aufwand gescheut… Und der Geruch bei der Färberei ist ja auch nicht sooo umwerfend.

Wie auch beim Spinnen ist hier also meine Meinung: Schön, dass es Leute gibt, die das tun. Ich bewundere sie und die Werke, die sie schaffen. Aber für mich selbst ist das dann doch eher nichts.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: