Byetta-Erfahrungen?

Veröffentlicht 16. Juni 2009 von witchym

Meine Insulin-Therapie soll total auf den Kopf gestellt werden. Wenn meine Blutwerte so sind, wie Herr Dr. das erwartet, beginne ich nächste Woche, 2 x täglich Byetta zu spritzen, dazu 1 x täglich Langzeitinsulin und 2 x täglich 1 Tablette (Siofor 1000). Wer von meinen lieben Lesern hat denn Byetta-Erfahrungen gemacht und würde mir davon berichten?

Dann hat man mir auch eine komplett andere Ernährungsempfehlung gegeben. Bisher sollte ich mir abends 3 Broteinheiten reinstopfen. Mein neuer Diabetologe bzw. seine Assistentin legt mir die Schlank-im-Schlaf-Diät nach Pape nahe, auch als Insulin-Trennkost bekannt. In kurzen Worten:   Zwischen den nur 3 Hauptmahlzeiten 5 Stunden Essenspause, morgens Kohlenhydrate, mittags Mischkost, abends Eiweiß und GAR KEINE Broteinheiten mehr. Die Broteinheiten-Zählerei fällt ganz weg, auch die Zwischenmahlzeiten. Die Hintergründe hören sich recht plausibel an. Wer hat denn damit Erfahrungen? Wie schwer ist das in der Praxis ein- und vor allem durchzuhalten?

Advertisements

4 Kommentare zu “Byetta-Erfahrungen?

  • Ich habe Erfarhungen damit – hatte zuerst auch die Empfehlung mit “ Spätstück“ und allem Drum und Dran – mittlerweile mache ich aber die Insulinkost – meine Werte sind damit stabile und wesentlich besser.
    Ich würde nach Pape essen – bei mir hat es eine Verbesserung gebracht.
    Grüßle
    Christiane

  • Ich habe ein zeitlang nach SiS gegessen. Mein Gewicht reduzierte sich nach und nach, mein BZ-Werte verbesserten sich. Aber ich konnte das auf Dauer nicht einhalten: Morgens keine Eiweiße und abends keine Kohlenhydrate … das war echte Quälerie für mich und ich esse nun wieder relativ normal … leider.

    • Hallo, danke für deinen Eintrag! Bei mir hat es leider nichts bewirkt außer dass ich nicht weiter zunehme (was auch schon ein irrer Erfolg für mich ist). Und ich gebe dir Recht, es ist hart durchzuhalten. Man darf z.B. nicht davon ausgehen, dass jedes deutsche Restaurant (vernünftigen) Salat anbietet. Und ich erzähle mal lieber nicht, wie viele Krabbeltiere man wenn schon kostenlos dazubekommt… Ich entwickelte einen Heißhunger auf Brot am Abend, daraus hab ich mir – dachte ich früher – eigentlich gar nicht so viel gemacht. Seit letzter Woche setze ich mit SiS medikamentenbedingt aus. Ich genieße es gerade sehr, meine Schnitte am Abend zu vernaschen. Was mir bei SiS gut gefallen hat, war, dass ich nicht mehr ständig auf der Suche nach Essen war, als ich mich an die 3 Mahlzeiten gewöhnt hatte. Leider haben sich meine Langzeit-BZ-Werte sogar verschlechtert. Mein Erfolg war also eher … nicht vorhanden … Nun ja, wir kämpfen weiter, wie es so schön heißt. Am Ende geht wohl doch kein Weg an Sport vorbei. Liebe Grüße Monika

  • hallo, möchte auch gern mit der SIS-Diät abnehmen, mache es auch schon ganz diszipliniert, halte die 5 stunden Pause gut durch, trinke zwischendurch nur Wasser aber die Waage sagt nix. Liegt es daran, dass ich morgens und abends byetta 10 mg spritze und auch noch medformin nehme? bin echt am Verzweifeln, denn ich muß unbedingt abnehmen.

  • Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s

    %d Bloggern gefällt das: