War das ein Pfingsten!!!

Veröffentlicht 2. Juni 2009 von witchym

Warum ist schöne Zeit immer so schnell vorbei?? Mein Pfingsten war super!

Los ging es am Freitagvormittag mit einer Dienstreise und schlechtem Wetter. Immer, wenn ich das Auto verlassen musste, ging ein Regenguss nieder (um es mal höflich zu nennen!). Wieder im Auto und ein paar km fahren – Sonnenschein. Schon SEHR eigenartig! Auf den Fotos sind teilweise nur „Bindfäden“ zu erkennen. Da kommen einem noch nachträglich die Tränen, wenn man die Fotos ansieht! hihihi

Bad Schlema 009

Nachmittags ging es in die Oberpfalz, wo das Wetter DEUTLICH besser war. Ich hatte einen schönen, kurzen Besuch in meinem weltallerliebsten Wollmarkt Seckler. Sie veranstalten übrigens zum 5. weltweiten Tag des öffentlichen Strickens auch was und rufen auf, Babymützen für die Aktion „Eine Mütze voll Leben“ zu stricken. Bonus: Pro Mütze kann man eine Teilnahmekarte ausfüllen und einen von 5 Gutscheinen a 10 Euro gewinnen. Finde ich eine prima Motivation!!!

Am Samstag ging es dann auf große Fahrt quer durch Deutschland. 1. Station: das 2. Wollefest in Leipzig. Wir waren gleich zu Beginn um 13 Uhr da. Ach, was gab es da wieder alles zu sehen und zu stöbern. Es war echt schade, dass ich nur einen kurzen Zwischenstopp gemacht habe. Es war keine Zeit für lange Gespräche oder sich zu setzen und ein bisschen zu stricken. Und die paar Fotos, die ich gemacht habe, sind qualitativ auch eher bäää. *grummel. Aber wen es interessiert, schaut mal bei Andrea nach, ihr Bericht spricht mir aus dem Herzen! Und sie hat SUPER Fotos gemacht. Ich kann nur wenige zeigenswürdige bieten.

Ich war froh, gleich am Anfang dagewesen zu sein, so hab ich den Stand der Drachenwolle mit fast komplettem Sortiment sehen können. Schon wenig später sah es nämlich so aus:

Bad Schlema 031

Das Foto habe ich nach meinem Einkauf gemacht. Ich musste ein bisschen drängeln, um  aus dieser Ansammlung herauszufinden.  Und beim Bezahlen hatte ich schon einen leichten Anflug von Platzangst … Aber ich habe überlebt. hihihi Hab dann später noch ein bisschen nachgekauft, als mal wieder ein bisschen Luft war. Danke, Christiane, für die tolle Wolle und für das mutgebende Gespräch!!!

Und hier der zweite persönliche Lieblingsstand, wegen dem ich auch UNBEDINGT nach Leipzig musste:

Bad Schlema 034

Und dann gab es noch eine große Überraschung für mich. Wer hat mich denn da plötzlich angestupst??? Die Klöppel-Christine!!! Die Leser der „Klöppeln mit Juliane“ werden sie inzwischen gut kennen, in der letzten Ausgabe war ein schönes Portrait und einige ihrer Klöppelbriefe veröffentlicht. Sie zu treffen, war eine super schöne Überraschung! – Mein Schwesterchen hat sich natürlich gleich ein bisschen mehr geärgert, dass sie nicht dabei sein konnte.

Bad Schlema 055

Und was kann man sehen, was ich da anhabe??? Mein gerade fertiggestellten Sommerpullover. Dieses Mal wurde er nicht erst auf dem Weg zum Fest fertig (wie letztes Jahr), sondern schon am Freitagabend. Aber davon in einem extra Eintrag mehr…

Es war ein herrliches Fest. Einen kleinen Kritikpunkt hab ich dann aber doch. Da war ein Stand mit Angorakaninchen:

Bad Schlema 025

Der supernette, sympathische Mann hat mich gleich angesprochen und wir haben ein bisschen geplaudert. Nur war mir leider die „message“ des Standes im Nachhinein nicht klar. Irgendwie hatte alles, was er sagte, den Unterton: Lass die Finger davon. Angoras gab es zu DDR-Zeiten viel mehr, jetzt sind sie fast am Aussterben. Also lass die Finger davon. Andere Rassen wurden inzwischen widerstandsfähiger gezüchtet, da Angoras kaum noch gehalten werden, wird diesbezüglich nichts unternommen. Also lass die Finger davon. Angora-Wolle ist ziemlich aufwändig herzustellen. Also lass die Finger davon!.Sicher, Angora ist eine tolle Faser mit vielen einzigartigen Eigenschaften … aber ach … lass doch lieber die Finger davon.

Das fand ich echt schade. Ich hätte lieber Begeisterung gehört und hätte den Stand lieber mit dem Gefühl verlassen, ich MUSS Angorakaninchen haben, sonst würde etwas Unentbehrliches in meinem Leben fehlen. Ich habe auch fertige Angorawolle vermisst, egal wie irre teuer sie gewesen wäre. Und ein paar fertige Angoraprodukte wären auch schön gewesen. So macht man schließlich Werbung und bringt die Leute auf den Geschmack. Vielleicht fürs nächste Mal? Das wäre super.
Trotzdem: Es war ein nettes Gespräch mit vielen Informationen!

Nun ja… wir waren, wie gesagt, leider, leider nicht besonders lange auf dem Wollemarkt. Aber um Geld dazulassen, braucht man bekanntlich bei Wolle nicht viel Zeit. *grins

Anschließend ging es nach Oranienburg zum Lieblingsschwesterchen. Am Sonntag nämlich stand der Geburtstag des Tochter-Kindes an und anlässlich so eines wichtigen Tages sind wir 3 Mädels ins Musical nach Berlin, Potsdamer Platz. Dies hier gab es:

DD_BER_LOGO

Muss ich euch erzählen, wie SUPER MEGA TOLL das gewesen ist? Die Tanzszenen … *schmacht … die Musik … *schmachtschmacht

Was für ein Abend!!!!!!

Fazit! Schöner hätte das Pfingsten nicht sein können.

Advertisements

5 Kommentare zu “War das ein Pfingsten!!!

  • Liebe Monika,

    na da hat sich der Tino wohl selbst in den eigenen Finger geschnitten, nein im Gegenteil er will zusammen mit uns und seiner kleinen scheuen, gehörlosen Freundin mehr erreichen. Diesen Kommentar muss ich ihm zeigen damit er versteht was er falsch macht. Ich leite Dir mal die Mail von ihm mal weiter, was eigentlich er erwartet hat vom Wolle-Fest. Er ist sonst ein ganz lieber, wer weiß was ihn da geritten hat. Liebe Monika, es wird dieses Jahr noch ein Spinnerinnen-Treffen mit allem drumherum geben.

    LG Christine

  • Liebe MOnika,
    ich habe dich gar nicht noch mal gesehen, nur gleich am anfang als wir noch gar nicht richtig da waren 😦 ( aber du hast mich beim wollekauf bei der drachenwolle bildlich erwischt::)
    vielleicht haben wir beim nächsten mal zeit, ein bißchen zu schwatzen.
    liebe grüße von uta

  • Hallo Monika,
    oh, den Kommentar versteh ich nun auch nicht. Ich habe schon Angorawolle versponnen, jetzt auch am Wochenende auf einer Veranstaltung. Ich mag die Faser und sehe kein Problem damit. Versteh ich nun auch nicht.
    Wie findest du diese neue Klöppel-Zeitschrift denn? Bei Köck sind nur die Titelblätter zu sehen – leider.
    Viele Grüße
    Juliana

  • Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s

    %d Bloggern gefällt das: