Twist Collective

Veröffentlicht 1. Oktober 2016 von witchym

Gerade entdeckt: Twist Collective hat das Herbst-Magazin veröffentlicht. Es sind wieder viele schöne Sachen drin, schöne Zopfpullis. Ich mag die Idee von „mine is yours“ – Modelle für SIE und IHN gleichermaßen. Und es gibt eine gute und ausführliche Anleitung für Knopflöcher. Aber wie meistens, alles Gute ist in englisch…

Advertisements

Klaralund Nr. 4

Veröffentlicht 1. Oktober 2016 von witchym

Der Klaralund wurde noch im alten Jahr zu Ende gestrickt.Ich habe aber gerade gemerkt, dass ich das Ende des Projekts noch nicht in meinem Blog festgehalten habe.

image

Klaralund Nr. 4
520 g Strumpf- und Sportgarn 6-fädig color von KKK , Farbe 0015
(60%) Schurwolle, 25 % Polyacryl, 15 % Polyamid)

Das Vernähen – wenn es auch nicht viel war – musste dann bis ins neue Jahr warten, weil ich nicht gut sehen konnte. Ich habe ihn bisher nur einmal getragen – an einem besonders kalten Tag im AUGUST!!! Letzten Winter war es mir nicht mehr kalt genug für diesen sehr warmen Pullover. hihihi

Ich weiß gar nicht, warum meine Karalunde immer aus warmer Wolle gestrickt sind, die mir meistens dann fürs häufige Tragen einfach viel zu warm sind. Ich könnte doch auch mal einen sommerlicheren machen. Sehr, sehr merkwürdig. Aber das kann ich ja immer noch tun, ein Klaralund sollte auch möglich sein, wenn meine Sehkraft noch mehr den Bach runtergeht…

Aber zurück zum fertigen Objekt: Ich liebe die Farben. Sie sind sehr kräftig. Hier sind sie richtig gut getroffen:

wpid-wp-1448126683856.jpeg

Nun muss ich für meine eigene „Statistik“ unbedingt anmerken, dass ich damit einen „wollte ich schon immer mal“-Wunsch erfüllt habe:

Ich habe mir einen Pullover aus Sockenwolle gestrickt! *freu

 

Kürbispullover

Veröffentlicht 23. September 2016 von witchym

Auch dieses Projekt ist im Urlaub fertig geworden.

Als ich im Frühjahr Wolle sortierte, war auch orange Wolle dabei.

Freesia von Dilthey-Wolle, 100 % Baumwolle, Lauflänge 80 m.

Ähnliche Wolle habe ich vor vielen Jahren mal in natur verstrickt und liebte den Pulli. Später fand ich solches Garn in orange und habe es als Schnäppchen erstanden. Nun hatte ich es also aussortiert. Und es ging mir nicht mehr aus dem Sinn. Ich WOLLTE doch immer mal noch so einen einfachen Pulli haben… Zurück in den Stash wollte ich es auch nicht packen, also dann doch kurzerhand auf die Nadeln damit. Wegen der Befürchtung, es könnte nicht reichen, habe ich Mikrofasergarn (Mille Filli) dazugekommen.  Mit insgesamt 580 g habe ich einen kuscheligen Sofa-Pulli, der mich im kommenden Winter zu Hause wärmen darf.  Die Ärmel werden evtl nochmal überarbeitet. Die sind ein bisschen weit geworden… Sonst gefällt mir der Pulli sehr und passt auch gut.

Ein Tuch

Veröffentlicht 23. September 2016 von witchym

Wolle gesehen, gekauft und verstrickt. Das Garn ist ein Traum und ich hoffe, es wird eines Tages auch lose zu einem vernünftigen Preis erhältlich sein. Diese Schurwolle kann sogar mich überzeugen. Was das schafft? Ombre von Katia. Ganz neu auf dem Markt. In Materialpackungen zu 6 Knäuel zu je 25 g, jedes eine andere Farbe, für um die 20 Euro. 50g haben ca 170 m Lauflänge, verstrickt mit Nd. 5. Mein Tuch ist – wie empfohlen – kraus rechts gestrickt. Die Anleitung ist der Wolle beigelegt.  Es war ein super Mitnahmeprojekt im Urlaub. Deshalb habe ich auch nicht über ein anderes Modell nachgedacht. Die Farben sind mein Traum.

Es hat Spaß gemacht und ging flott von der Nadel. Wenn ich auch die beiden dunklen Farben unter der Lampe stricken musste.

Noch mehr Körbchen

Veröffentlicht 23. September 2016 von witchym

Ganz brav habe ich letztes Wochenende noch die ganzen 250 g Baumwollgarn zu Körbchen verhäkelt. Nun habe ich für jede Tomatengröße das passende Körbchen. Hihihi Es hat Spaß gemacht. Nun ist aber auch erst einmal wieder gut.

Eigentlich wollte ich alles neu gekaufte Garn gleich verarbeiten. Aber bei Garn 1 – 350g Allegro Unito von Lana Grossa in Pflaume und 100 g in Rosa- fallen mir nur Modelle ein für die ich 20 kg zu schwer bin und Garn 2 – 500 g Linie 401 Trigato von online – gefällt mir das Maschen Bild aber sowas von gar nicht… soviel zum Thema gute Vorsätze.

Ein Tomatenerntekörbchen

Veröffentlicht 18. September 2016 von witchym

… musste ich haben, dachte ich mir gestern und schwupps ist eines fertig:

Gehäkelt aus 60 Gramm Linea Pura  Organico von Lana Grossa.

Auf dem Heimweg von Österreich haben wir bei der Firma Seckler in Weiden angehalten. Nachdem ich im Urlaub in mehreren Wollegeschäften nix Interessantes entdeckt hatte und mich irgendwie auch so ganz und gar nicht in Kauflaune fühlte, war ich mir sicher, auch in meinem Lieblingsgeschäft vergangener Tage nur mal zu schauen. Naja… ich habe dort noch NIE nur geschaut. .. und so wanderten z. B. 5 x Organico in den Korb.  Günstige Einzelknäuel, die ich retten musste. Spülis gehen immer, dachte ich. Für Spülis ist mir das Garn aber eigentlich zu dick (wurde mir aber natürlich erst zu  Hause bewusst). Aber für solche Utensilos ideal. Ich kann also locker noch ein paar weitere produzieren. ..

Schwierige Meinungsfindung: Produkt-Buttons

Veröffentlicht 31. August 2016 von witchym

Es gibt so Dinge oder Themen, da weiß man einfach nicht, was man davon halten soll. Auf Amazon werden heute massiv (= nervig) Produkt-Buttons beworben. Wer nicht weiß was das ist – ich wusste es bis heute auch nicht – schaut sich hier mal ein Beispiel an:

Produktbutton

Zuerst dachte ich ja, es geht um einen Einkaufschip. Ist ja auch ein Button, irgendwie. Aber für 4,99 €? So schön, ist er ja auch wieder nicht. Und für alle möglichen Produkte? Katzenfutter, Toilettenpapier … hm … Ich habe also im Text gelesen, dass diese Dinger für Amazon Prime-Mitglieder sind. Sie werden über WLAN eingerichtet . Wenn du dann dein Lieblingsprodukt nachkaufen willst, drückst du den Knopf und schwups klingelt es am nächsten Tag an der Tür und du kriegst Nachschub geliefert. Die 4,99 gibt es übrigens beim ersten Benutzen zurück.

Erster Gedanke: Wow! Zweiter … dritter … vierter Gedanke: ???????????

Am Ende hat man im Haus also überall solche Knöpfe. Sieht bestimmt sehr hübsch aus. Ich stelle es mir bestimmt oberpraktisch vor, wenn man kleine Kinder, alte (vergessliche) Menschen oder spieltriebige Männer im Haushalt hat. Den Postboten und dein Konto wird es wohl eher nicht gefallen. hihihi Auch wenn es Sicherheitseinrichtungen, wie keine Neubestellung, solange die erste nicht geliefert ist usw, gibt … Hey, da kann man dann Klingelputzen in den eigenen 4 Wänden spielen! Und am nächsten Tag putzen die Postboten ganz offiziell DEINE Klingel. hihihihi

Also bringt man die Buttons am besten irgendwo kindersicher an. Sozusagen eine Bestell-Schalt-Zentrale. Die Innentür des Elektrokastens vielleicht? hihihi Da kommt zwar noch der Mann hin, schränkt aber schonmal den Missbrauch ein. Über Sinn und Unsinn versuche ich mir klar zu werden. Vielleicht ist es eine gute Idee für nicht so mobile Menschen, die noch dazu keinen Computer bedienen können? Meine Mama z. B. fällt in diese Gruppe … Ich werde es mit ihr spaßenshalber diskutieren und mit meinen Geschwistern auch. Vielleicht können sie mir ja bei der Meinungsfindung helfen?

Ob man Katzen und Hunde trainieren kann, zu klicken? Dazu gibts bestimmt schon bald lustige TV-Werbung (oh je … gibts vielleicht schon? Ich schaue ja so gut wie nie TV oder gar WERBUNG).

Also wann macht so ein Button nun so richtig Sinn? TOILETTENPAPIER!!!! Aber wenn du da sitzt … ganz alleine (oder du – wie ich – mit einem schwerhörigen Mann gesegnet bist, der dich auch nach stundenlanger Abwesenheit noch nicht vermisst) … und die Rolle alle ist, nützt es nichts, wenn der Briefträger erst am nächsten Tag an der Haustür klingelt

Das wäre also auch nichts. Hm … Wann dann? Also ich weiß es echt nicht, über Sinn und Unsinn dieses Buttons muss ich echt länger nachdenken!

ähm … und WAS wollte ich eigentlich gerade in Amazon suchen???? hihihi